Zu den Inhalten springen
St. Anna Hospital
St. Vinzenz Gruppe
HomeHome
Klinik für Innere Medizin

Atemwege

Die menschlichen Körperzellen brauchen ständigen Sauerstoffnachschub, während Kohlensäure ausgeatmet werden muss. Das Atemzentrum steuert die Lungenatmung, für die eine Reihe von Muskeln zuständig ist. Beim Einatmen dehnen sie die Lunge. Daraufhin entsteht ein Unterdruck in der Lunge, der Luft in die Atemwege einströmen lässt. Während des Ausatmens hat die Lunge Pause und die Atemmuskeln können sich entspannen. Der Weg der Luft bis zur Lunge, dem zentralen Organ der menschlichen Atmung, wird als Luft- oder Atemweg bezeichnet.

Die Lunge und die Bronchien sind die wichtigsten Organe, die den Gasaustausch sicherstellen. Aber auch andere Organe sind an diesem lebenswichtigen Vorgang beteiligt. Hierzu zählen das Atemzentrum im Gehirn sowie Nerven, Muskeln und Knochen, die die Bewegung des Brustkorbs ermöglichen. Aus diesem Grund können sich vollkommen verschiedene Krankheiten mit dem gleichen Symptom bemerkbar machen.

In der Klinik für Innere Medizin im St. Anna Hospital werden verschiedene Erkrankungen der Atemwege behandelt. Informationen zu den einzelnen Krankheitsbildern sowie über die Diagnose und Behandlungsverfahren finden Sie in der linken Navigationsspalte.

Lunge

Die Lunge ist ein für die Atmung verantwortliches Organ, das paarig angelegt ist. Es nimmt Sauerstoff aus der Atemluft auf und transportiert Kohlendioxid als Endprodukt des Körperstoffwechsels ab.

Bronchien

Die Bronchien sind ein Teil der Atemwege. Es handelt sich um röhrenförmige Strukturen in der Lunge, die von der Luftröhre (Trachea) ausgehen und die Luft in die Lungenbläschen (Alveolen) als Ort des Gasaustauschs transportieren.

© St. Anna Hospital | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.