Zu den Inhalten springen
St. Anna Hospital
St. Vinzenz Gruppe
HomeHome
Darmkrebszentrum

Erkennen

Gutartige Tumore des Darms (Adenome)

Zu den gutartigen Tumoren des Darms zählen die röhren-, zotten- und mischförmigen Adenome, die eine bestimmte Form der Darmpolypen darstellen. Adenome sind gutartige Geschwülste aus Drüsengewebe und in der Regel nicht automatisch bösartig. In den meisten Fällen bereiten Adenome keine bestimmten Beschwerden. Nur sehr selten machen sie sich durch Blutbeimengungen im Stuhl bemerkbar.

Ab einer bestimmten Größe der Adenome steigt das Risiko, dass sie zu einem Darmkrebs-Karzinom entarten. In diesen Fällen verbreiten sich die Polypen und werden bösartig. Allerdings dauert die Entwicklung vom Darmpolyp zum Karzinom relativ lange. Aus diesem Grunde sind gerade bei Darmkrebs die Heilungschancen hoch, wenn er rechtzeitig entdeckt wird.

Bösartige Tumore des Darms

Krebszellen können an den unterschiedlichsten Stellen im Darm auftreten. Dünndarmkrebs ist relativ selten, wohingegen Darmkrebs im Grimmdarm (Kolonkarzinom) oder im Mastdarm deutlich häufiger vorkommt. Häufig treten jedoch keine Symptome auf – daher ist die Vorsorgeuntersuchung sehr wichtig, um Tumore frühzeitig zu erkennen und behandeln zu können.

© St. Anna Hospital | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.